Sonntag, 25. August 2019
Notruf: 112
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2. Seminar zum Thema "Technische Hilfe"

Hierzu trafen sich die interessierten Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr um 9 Uhr am Feuerwehrhaus, wo bereits zwei Schrottfahrzeuge bereitstanden, an welchen die verschiedenen Szenarien geübt werden konnten. Begonnen wurde mit allgemeinen Grundlagen, wie zum Beispiel die Herrichtung der Bereitstellungsplane, auf welcher alle für die technische Hilfeleistung benötigten Materialien und Werkzeuge abgelegt werden müssen, sowie deren Sinn und Funktionsweise. Im weiteren Verlauf wurde an den Fahrzeugen das Glasmanagement erläutert, was die Entfernung der einzelnen Scheiben an einem Fahrzeug beinhaltet. Hierzu wurden die Seitenscheiben sowie die Heckscheibe abgeklebt, mit einem Federkörner zerstört und aus dem Fahrzeug entfernt. Die aus Verbundglas bestehende Frontscheibe konnte lediglich mit einer Glassäge zersägt und entsprechend entfernt werden. Im Anschluss an die Grundlagen wurde die Gruppe in zwei Hälften aufgeteilte, wobei abwechselnd die Schnitt- und Spreiztechniken sowie die daraus resultierende Schaffung von Rettungsöffnungen und die Fahrzeugstabilisierung erläutert wurden. Die Stabilisierung erfolgte bei einem auf der Seite liegenden Personenkraftwagen mittels Abstützsystem, welches verhindert, dass ein verunfalltest Fahrzeug umkippt oder ungewollt eine andere Position einnimmt. Bei der Schaffung von Rettungsöffnungen wurden verschiedene Wege zur Rettung einer Person aus einem Fahrzeug gezeigt. Die Türen und das Dach der Fahrzeuge müssten hierzu teilweise mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt, oder vorhandene Öffnungen (Fenster) mit einem Rettungsspreizer entsprechend vergrößert werden. Auch das Wegklappen des Vorderwagens mit Hilfe des hydraulischen Rettungszylinders konnten ausprobiert sowie die daraus hervorgehenden Gefahren für die eingeklemmte Person analysiert werden. Am Nachmittag gegen 15 Uhr war es dann geschafft und alle „verunfallten Personen“ waren aus den Fahrzeugen befreit. Alle Teilnehmer zeigten sich sehr beeindruckt von dem lehrreichen Tag und hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr. Als letzte Handlung an diesem Tag mussten lediglich noch der Hof des Feuerwehrhauses aufgeräumt, die Glasreste zusammengefegt sowie die Fahrzeuge beim Schrotthändler entsorgt werden

 Text: André Oestreich / Foto: Yvonne Oestreich

   

Unser Leitsatz

Wir sind 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden pro Tag EHRENAMTLICH für die Bürger einsatzbereit!

FEUERWEHR GLEIDINGEN

Braunschweiger Str. 4
30880 Laatzen

Tel.: +49 (0)5102 3372 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Social Media

Auch unterwegs immer auf dem Laufenden bleiben? Bleiben Sie mit uns in Kontakt und vernetzen Sie sich mit uns!